Feldhase
Dieses Bild basiert auf dem Bild Feldhase.jpg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Fmickan.

Krafttiere

Spurensuche in der keltischen Tier-Symbolik:
Der Hase

 

Bei den Indogermanen war der Hase das Tier des Mondes und stand für Wachstum, Fruchtbarkeit (und Liebe?). Bei den frühen Britanniern war er ein heiliges Tier gewesen (Tabu von Hasenfleisch), später wurde der Hase dort zu einem Hexentier (durch den Einfluss der Kirche?). Auf dem Kontinent lassen Darstellungen von Hasenjagden und zahlreiche Knochenfunde jedoch darauf schließen, dass er dort gejagt wurde.

Quelle: "Symbole der Kelten" von Sabine Heinz

Infos über den Hasen findest Du u.a. hier:

nächstes Tier  -  zur Übersicht

 

/l\ www.druidenwelt.de /l\